AAA | Drucken

 

Über uns

Museum der Alltagskultur

Ein Museum für die ganze Familie

Geschichte zum Leben erwecken

Glauben, Wohnen, Arbeiten, Kochen, Lieben... Alltag prägt uns Menschen und wir prägen ihn. Früher wie heute. Alltag ist geronnen in Einstellungen, in Tätigkeiten und in den Dingen. Die Kultur und Lebensweise breiter Bevölkerungsschichten spiegelt sich in den Sammlungen des Museums wider.
Freuen Sie sich auf die Begegnung mit dem Alltag in (fast) all seinen Facetten – im Museum der Alltagskultur!

2.500 qm Ausstellungsfläche sowie hervorragende Sammlungen mit einer unvergleichlichen thematischen Spannweite – das Museum der Alltagskultur ist eines der bedeutendsten Volkskundemuseen im deutschsprachigen Raum. Seit seiner Gründung 1989/90 als „Museum für Volkskultur in Württemberg“ hat sich einiges verändert: Von 2010 bis 2016 wird das Museum der Alltagskultur Schritt für Schritt grundlegend erneuert.

Objekte und ihre mitreißenden Hintergrundgeschichten laden zu einer Zeitreise in die Vergangenheit ein. Alltägliche Dinge werden besonders, Massenware individuell – zu entdecken gibt es altbekannte und neu zu sehende Alltagsobjekte vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Wäscheklammer, Klobürste, Streichholz – die wahren Helden des Alltags erkennt man erst auf den zweiten Blick. Einfache Dinge sind es, die unseren Alltag prägen. Jeder Mensch hat seinen Helden, einen Gegenstand, der ihm das Leben erleichtert oder einfach unverzichtbar geworden ist. Die „Helden des Alltags“ als ganz typische Alltagsdinge gedacht, sind in allen  Themenbereichen des Museums zu entdecken.

Im Fokus des Museums der Alltagskultur steht das Leben, wie es wirklich war und ist. Hands-on Objekte sowie Medienstationen ergänzen die klar umrissenen Themenräume. Zeitgemäße Ausstellungsarchitektur macht die Rundgänge durch die umgestalteten Sammlungen den Besuch zu einem Erlebnis für die ganze Familie.