Geht doch!
Mitmach-Ausstellung mit Tüftel-Werkstatt
  ab 23.9.2022

Erfindungen, die die Welt (nicht) braucht23.9.2022 - 11.2.2024

Vom Flaschenöffner bis zum intelligenten Roboter, von genial bis kurios: Erfindungen prägen unser Leben und erleichtern uns den Alltag. Angesichts der schieren Masse an Neuem, das ständig auf den Markt geworfen wird, stellt sich allerdings auch die Frage: Lösen all diese Innovationen wirklich ein bestehendes Problem? Brauchen wir das oder kann das weg? Das Museum der Alltagskultur in Waldenbuch widmet den mal mehr, mal weniger nützlichen Helferlein nun eine umfassende Ausstellung. 


Neben den Erfindungen des Alltags erzählt die Schau auch vom Alltag des Erfindens. Tüftler*innen kommen zu Wort und Besucher*innen können per Schritt-für-Schritt-Anleitung die Kunst des Erfindens selbst erlernen. In der Tüftel-Werkstatt sind alle eingeladen, sich ans Werk zu machen.


Aber was ist mit den wirklich großen Krisen unserer Zeit? Können Erfindungen den Klimawandel oder den Welthunger stoppen? Welche Ideen sich eignen, die Welt ein Stück besser zu machen, darüber können die Besucher*innen in der Ausstellung aktiv mitberaten.

Amazon Echo in Originalverpackung, 2018 © Landesmuseum Württemberg, Dirk Kittelberger
Elektrisier-Automat, 1. Viertel 20. Jh., © Landesmuseum Württemberg, Dirk Kittelberger

Teil des Festivals

ZeitSprüngeAlltag früher und heute
Wohnwelten& Wohnstudio
Schloss & JagdAusstellung