Header

Schön war's!
Abschied von einer Dauerausstellung
Museum der Alltagskultur

Schloss Waldenbuch
Kirchgasse 3
71111 Waldenbuch



Das Museum ist geschlossen
Geschlossen

Wir habengeschlossen!

Das Museum ist voraussichtlich bis einschließlich 8.3.2021 geschlossen. Alle Veranstaltungen und Führungen innerhalb dieses Zeitraums entfallen.

Bereits gekaufte Karten (Zeitfenstertickets für Ausstellungen und Veranstaltungstickets) können ab sofort bis spätestens vier Wochen nach dem vorgesehenen Termin kostenfrei zurückgegeben werden. Bitte senden Sie hierzu eine E-Mail an info@landesmuseum-stuttgart.de unter Angabe folgender Informationen:

Tickets für Veranstaltungen:
Datum, Uhrzeit und Titel der Veranstaltung
Anzahl und Preis der zu stornierenden Tickets
Stornocodes (SC) der Tickets
Name und Postanschrift
Bankverbindung (IBAN + BIC)

Einige Veranstaltungen werden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Genauere Hinweise hierzu finden Sie dann unter dem jeweiligen Termin in unserem Online-Veranstaltungskalender. Ein Ticketumtausch ist leider nicht möglich.

Social Media Wall
Sammlung Online
Gut erreichbar

Mit dem Auto

25 Minuten von Stuttgart – 25 Minuten von Tübingen – 15 Minuten von der Messe Stuttgart

Waldenbuch liegt zwischen Tübingen und Stuttgart und ist über die B 27 (Ausfahrt: Plattenhardt/ Fildorado) zu erreichen. Danach der Ausschilderung „Waldenbuch“ folgen.

Am Schloss stehen nur begrenzt Parkplätze zur Verfügung. Bitte parken Sie bei größeren Veranstaltungen außerhalb der historischen Altstadt und nehmen Sie den kurzen Fußweg den Schlossberg hinauf.

Zum Routenplaner >

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Nehmen Sie von Stuttgart aus die S-Bahn S 2 oder S 3 nach „Leinfelden Bahnhof“. Von dort geht es direkt gegenüber weiter mit Bus 86 oder 826 nach Waldenbuch.

Von Tübingen aus kommen Sie direkt mit den Bus-Linien 760 und 828 nach Waldenbuch.

Steigen Sie in Waldenbuch an der Haltestelle „Post“ aus und gehen Sie in Richtung Altstadtkern. Der kurze Fußweg den Schlossberg hinauf zum Museum ist ausgeschildert und beträgt etwa 10 Min.

Zur VVS-Fahrplanauskunft >

Unser Blog

Schön war’s

Auf Wiedersehen Trachten, Narrenkleidle und Votivgaben! Nach 30 Jahren räumt das Museum der Alltagskultur weite Teile der Schausammlung aus. Und dafür gibt es einen guten Grund! Das Frühjahr 2021 sollte dem Abschied des ältesten Teils unserer Schausammlung und mehr

zum Artikel

Was ist eigentlich ein Pop-Up-Museum?

Pop-Up bezeichnet etwas, das plötzlich auftaucht und dann wieder weg ist. Und so ist es auch mit dem Pop-Up-Museum in Knittlingen. Im Mai 2021 verwandeln wir den Kaufladen Leitz in der schwäbischen Kleinstadt Knittlingen in ein kurzzeitiges, interaktives mehr

zum Artikel

Zurück zur Normalität? Alltag trotz(t) Corona

Am 13. März schlossen die Museen Baden-Württembergs ihre Türen, so auch das Museum der Alltagskultur. Seit der Schließung hat sich in unserem Alltag so einiges verändert. Auch wir Museumsmitarbeiter*innen mussten lernen mit den Auswirkungen des Coronavirus auf unser mehr

zum Artikel

Wie bringt man Ordnung in 50.000 Plastiktüten?

Aus Umweltgründen steht sie momentan bei vielen in der Kritik: die Plastiktüte. Zu Beginn der 1960er Jahre kam sie in Deutschland auf, in den 70er und 80er Jahren erfreute sie sich hoher Beliebtheit. Seit 2016 ist die Plastiktüte mehr

zum Artikel

Post aus Griechenland – Waldenbucher Hochzeitsfotos international

Im Rahmen der Sonderausstellung „Dorfhochzeit“ zeigt das Museum der Alltagskultur im Schloss Waldenbuch eine Auswahl von über 200 Hochzeitsfotos aus Jungingen im Zollernalbkreis. Diese spiegeln den Wandel der Hochzeits- und vor allem der Fotopraktiken in diesem Dorf von mehr

zum Artikel
Ausstellungen
AdieuPlastiktüte!
Ausstellungen
RückblickSonderausstellungen
Wohnwelten& Wohnstudio
ZeitSprüngeAlltag früher und heute
Schloss & JagdAusstellung
Arbeits-, Waren-und Kleiderwelten