POP-UP-MUSEUM
KERNgeschichten
  Ab Mai 2025

Wie lebt(e) es sich in Nachbarschaft zum Kernkraftwerk?Ein partizipatives Projekt

Seit 1976 leben Menschen in der Region südlich von Heilbronn in Nachbarschaft zu einem Kernkraftwerk – dem Gemeinschaftskernkraftwerk Neckar. 

2023 ging der letzte Block vom Netz. Seitdem befindet sich die Anlage im Rückbau. Dieser wird mindestens 15 Jahre dauern. Das Zwischenlager Neckarwestheim ist seit 2006 in Betrieb. Die Genehmigung ist auf 40 Jahre befristet. Wie lebt(e) es sich in dieser Nachbarschaft zum Kernkraftwerk? Dies möchte das Museumsteam in einem partizipativen Projekt mit Menschen vor Ort herausfinden. Die Ergebnisse werden im Pop-Up-Museum ab Mai 2025 in der Region präsentiert.

Packen Sie eine Box!

Sie wohnen oder wohnten in Neckarwestheim, Gemmrigheim oder der näheren Umgebung? Haben Sie im Kernkraftwerk oder Zwischenlager gearbeitet - oder tun das immer noch? Ihre Geschichten, Erfahrungen und Gedanken zum Kernkraftwerk und Zwischenlager interessieren uns! Sei es ein Stein aus dem Steinbruch, Fotos, die Wolke, ein Werksausweis oder doch der Spatenstich für Ihr eigenes Haus? Und wie blicken Sie in die Zukunft? Haben Sie Ideen für die Zukunft des Geländes? Macht Ihnen das Zwischenlager Sorgen? 

Packen Sie eine Box mit Ihren Erinnerungsstücken und Zukunftsperspektiven! Die Box bekommen Sie von uns, die Inhalte kommen von Ihnen. Abholen und abgeben können Sie sie in unseren Erzählcafés vor Ort.

Erzählcafés & Sammelzeiten

4.5.24 | 14 - 17 Uhr
1.6.24 | 14 - 17 Uhr
29.6.24 | 14 - 17 Uhr

Treff Aktiv, Marktplatz 1, 74382 Neckarwestheim

Bringen Sie uns Ihre gepackten Boxen in einem unserer Erzählcafés vorbei. Bei Kaffee und Kuchen haben Sie die Möglichkeit, Geschichten zu Ihren gepackten Boxen zu teilen, miteinander in Austausch zu kommen, anderen Geschichten zuzuhören und sich über unser Projekt zu informieren. Wir freuen uns über Beiträge von Menschen aller Altersgruppen.

Wie erreichen Sie uns?

Bei Rückfragen oder Anmerkungen erreichen Sie uns unter popup@landesmuseum-stuttgart.de


Logos der Volkswagenstiftung (Förderer), der Eberhard Karls Universität Tübingen (Kooperationspartner) und des Verbunds Kulturwissen vernetzt
Logos der Volkswagenstiftung (Förderer), der Eberhard Karls Universität Tübingen (Kooperationspartner) und des Verbunds Kulturwissen vernetzt

WeiterführendeInformationen

Kühltürme des Atomkraftwerkes Philippsburg.

Abschied von der Kernenergie

Die Landesstelle für Alltagskultur forscht zum Thema und nimmt dabei Baden-Württemberg in den Blick.

Mehr
Drei Personen angeln an einem Fluss. Auf der anderen Uferseite im Hintergrund ein Atomkraftwerk.

Nachbar Kernenergie

Eine Online-Ausstellung beschäftigt sich mit Neckarwestheim vor und nach dem Ausstieg.

Mehr

Aktuelle Sonderausstellung

Bis es mit dem Pop-Up-Museum so weit ist, wie wäre es mit einem Besuch in WE ARE FAMILY?

Mehr