Header

Pop-Up-Museum
Kaufhausgeschichten

7. bis 23. Mai 2021

Knittlingen ist eine Kleinstadt mit knapp 8.000 Einwohnern am nordwestlichen Rand von Württemberg. Mitten im Ort, gegenüber von Rathaus und Kirche, befindet sich das Kaufhaus Leitz. Es wurde 2019 geschlossen.

Zurzeit entsteht im Kaufhaus etwas Neues: ein Pop-Up-Museum. Das Museum der Alltagskultur verwandelt gemeinsam mit den Knittlinger Bürger*innen das Kaufhaus in ein kurzzeitiges, interaktives Museum, das vom 7. bis 23. Mai seine Türen öffnen soll. Innerhalb des Projekts werden nicht wie üblich, die Objekte ins Museum gebracht werden. Der Kaufladen selbst wird vor Ort zu einem Museum der Alltagskultur auf Zeit.

Das Kaufhaus Leitz ist ein Ort voller Geschichten, die sich rund um Knittlingen und den Alltag in einer Kleinstadt drehen. Bis zur Schließung war es ein bedeutender Ort für die Knittlinger Bürgerschaft. Ob für die Schule, die Hochzeit, Kommunion und Konfirmation, Badekleidung fürs Schwimmbad, Geschenke zu Weihnachten oder auch Passbilder. Das Kaufhaus war seit den 1950er Jahren zentraler Anlaufpunkt, um für alle Anlässe ausgestattet zu sein.

Das heutige Kaufhaus gleicht einer Zeitkapsel, die angefüllt ist mit unverkauften Waren aus den vergangenen 60 Jahren. Welchen Wert haben Sie heute noch? Und was bleibt: ein Erinnerungswert, ein finanzieller Wert oder ein kulturhistorischer Wert? Und wie verändert sich Konsumverhalten ganz allgemein? Davon wird das Pop-Up-Museum im Mai erzählen, eingebettet in Veranstaltungen, die mit Kultureinrichtungen vor Ort entwickelt und umgesetzt werden.

Herzlich Willkommen!Ihr Besuch bei uns

Adresse

Kaufhaus Leitz
Marktstraße 14 
75438 Knittlingen

Öffnungszeiten

Do    14.30 - 19 Uhr
Fr     14.30 - 19 Uhr
Sa    13 - 19 Uhr    
So    11 - 19 Uhr

Der Eintritt ist frei!

Um Ihnen in der aktuellen Zeit einen sicheren Besuch zu ermöglichen, müssen wir die Zahl der Besucher*innen reduzieren. Über die aktuellen Einlassmodalitäten werden wir Sie zeitnah hier informieren.

Anfahrt

Anfahrt mit dem Auto
Die Stadt Knittlingen liegt zwischen Karlsruhe (30 km) und Stuttgart (50 km) und ist über die Autobahnen A 5, A 6, A 8 und A 81 und den entsprechenden Bundesstraße B 10, B 35, B 293 und B 294 gut zu erreichen.
>> Routenplaner 

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Ab Stuttgarter Hauptbahnhof mit dem Regionalzug bis zum Bahnhof Mühlacker oder Bahnhof Bretten fahren und ab dort den Anschluss mit der Buslinie 700 nach Knittlingen nehmen. 
Weitere Informationen zu den Zugverbindungen >> 
Informationen zu Busverbindungen >>

Mit dem Fahrrad unterwegs?
Die Stadt Knittlingen liegt im Naturpark Stromberg-Heuchelberg. Für alle Ausflügler*innen: einfach den Stopp Pop-Up-Museum in Knittlingen Marktstraße 14 eingeben.
>> Komoot

 

Hygiene- und Abstandsregeln
  • Sollten Sie sich krank fühlen, bleiben Sie bitte zu Hause. Gästen mit COVID-19-Erkrankung oder anderen Krankheitsanzeichen wie Husten, Schnupfen oder Niesen gewähren wir keinen Zugang.
  • Das Tragen einer medizinischen oder FFP2-/KN95-/N95-Maske ist während Ihres Besuches verpflichtend. Dies gilt für alle Bereiche des Pop-Up-Museums
  • Personen, die aufgrund einer Beeinträchtigung keine medizinische oder FFP2-/KN95-/N95-Maske tragen können, benötigen den Nachweis einer ärztlichen Bescheinigung.
  • Kinder unter 6 Jahren brauchen keine medizinische oder FFP2-/KN95-/N95-Maske. Hier bitten wir die Eltern um besondere Aufmerksamkeit und Rücksichtnahme.
  • Desinfektionsspender stehen für Sie bereit. Sie können sich auf unseren Toiletten die Hände waschen. Husten oder niesen Sie in die Armbeuge oder in ein Taschentuch.
  • Zu allen Zeiten und in allen Räumlichkeiten gilt die Abstandsregelung von 1,5 Metern zu anderen Besucher*innen und unserem Personal. Vermeiden Sie zu jeder Zeit eine Schlangenbildung bzw. die Bildung von Gruppen.
  • Das Verzehren von Speisen vor Ort ist leider nicht möglich.


Hinweis zu den  Ausstellungen

Die Ausstellungen wurden mit Unterstützung der BAD Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH angepasst. Das umfassende Hygienekonzept wird laufend aktualisiert. Interaktive Stationen werden mehrfach täglich gereinigt. 


Allgemein

Ihre Sicherheit und die unserer Mitarbeiter*innen liegt uns am Herzen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir bei Nicht-Einhaltung der Hinweise von unserem Hausrecht Gebrauch machen.

Info zur Barrierefreiheit

Der Zugang zum Kaufhaus Leitz ist aufgrund der historischen Bausubstanz leider nicht barrierefrei. Am Eingang müssen vier Treppenstufen überwunden werden.

Der  Ausstellungsraum an sich hat gut befahrbaren Linoliumboden und die Ausstellungsarchitektur ist zum Großteil rollstuhlgerecht (der Radius beträgt mehr als 1,50 m).

Aktuell im BlogHinter den Kulissen

Vom Wandel des Konsums: Ein Gespräch mit Annelore Leitz

In den 1950ern eröffneten Annelore Leitz und ihr Mann ein Kaufhaus im Zentrum der schwäbischen Kleinstadt Knittlingen. In den Nachkriegsjahren boomte der Verkauf. Mittlerweile hat sich das Konsumverhalten geändert: Große Einkaufshäuser, Shopping-Malls und Online-Handel haben kleine Läden verdrängt. mehr

zum Artikel

Was ist eigentlich ein Pop-Up-Museum?

Pop-Up bezeichnet etwas, das plötzlich auftaucht und dann wieder weg ist. Und so ist es auch mit dem Pop-Up-Museum in Knittlingen. Im Mai 2021 verwandeln wir den Kaufladen Leitz in der schwäbischen Kleinstadt Knittlingen in ein kurzzeitiges, interaktives mehr

zum Artikel